Stellt eure Leitung die entsprechende Bandbreite zur Verfügung, müsst ihr das Bild noch auf den Fernseher übertragen. Es sei denn, ihr wollt am Smartphone, Tablet oder PC schauen - das unterstützen die meisten Dienste von Haus aus. Hierfür benötigt ihr lediglich die Apps der jeweiligen Anbieter. Beim TV klappt das auch, zumindest wenn ihr einen Smart-TV besitzt. Dort könnt ihr zunächst im entsprechenden App-Store schauen, ob für euren Dienst eine App zur Verfügung steht. Andernfalls behelft ihr euch mit einem Streaming-Player. Hier stehen euch mit Android-HDMI-Sticks, Google Chromecast, NVIDIA Shield, Amazon Fire TV oder Apple TV verschiedene Optionen zur Auswahl.

Verizon: Availability varies. Gigabit network connection to your home. Actual speeds vary due to device limits, network and other factors. Avg. speeds betw. 750-940 Mbps download / 750-880 upload. Limited time online offer for new TV and Internet residential customers subscribing to a Fios Triple Play bundle. Promo rates via bill credits and increase after promo period. Price guarantee applies to base monthly rate only. 2-yr. agr. req’d. Beg. mo. 2, up to $350 ETF applies. $12/mo. STB, $12/mo. router charge, $4.49/mo. Broadcast, up to $7.89/mo. Regional Sports Network and $0.99/mo. FDV Admin. fees apply. Other fees, taxes, & terms may apply. Auto Pay (ACH or bank debit card only) & paper-free billing req’d. Subj. to credit approval & may require a deposit.

Die Receiver sind dazu auch HD-fähig und verfügen über eine integrierte Festplatte - sie sind also HD-Empfangsgerät und digitaler Video-Rekorder in einem. Dadurch können Aufnahmen zum Beispiel per Knopfdruck gestartet bzw. programmiert werden. Mit zeitversetztem Fernsehen lassen sich laufende Sendungen anhalten und beliebig fortsetzen. Auch der Zugriff auf TV-Mediatheken oder Online-Videotheken erfolgt über den Receiver.
Die Angebotsvielfalt und die Anbieterzahl im Web-TV-Markt steigen stetig. Laut Web-TV-Monitor 2010 (eine Studie von Goldmedia im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien)[2] gab es in Deutschland im September 2010 rund 1.300 Web-TV-Sender.[3][4] Die Hälfte aller Angebote (47 Prozent) stammt von den klassischen Medien. Rund ein Drittel aller Angebote (34 %) sind Web-TV-Sender, die ausschließlich für das Internet produziert wurden – sogenannte Internet-Only-Channels. Zum Web-TV-Markt gehören zudem Corporate-TV, Videoshopping-Portale, nichtkommerzielle Web-TV-Sender, Mediatheken und Video-Center, Video-Sharing-Plattformen sowie Kommunikations-Portale.
{ "pgwsHost": "edm.dtvce.com", "pgesHost": "edm.dtvce.com", "dotcomHost": "cdn.directv.com", "dotcomSecureHost": "cdns.directv.com", "maxDisplayItems": 6, "zipCode": "26105", "emptyText": "Search Movies, Shows, Products, Support", "entertainmentLabel" : "TOP ENTERTAINMENT MATCHES:", "supportLabel" : "TOP PRODUCT & SUPPORT MATCHES:", "thirdPartyEnabled": true, "thirdPartySource": "true", "thirdPartyPreview": false, "ultra4kEnabled": true, "linear4kEnabled": true, "vod4kEligible": true, "linear4kEligible": true, "estEnabled": true, "user4kEligible": true, "pgesEnabled": true, "kindMapping": {"1": "TV SHOWS", "2": "MOVIES", "3": "PERSON", "4": "CHANNEL", "5": "GENRE", "adult": "ADULT", "sports": "SPORTS"} }
{{#if user.loggedIn}} Willkommen Mein Konto {{#if user.profile.0.profileInfo.customerCardInfo.hasCustomerCard }} {{#xif " digitalData.user.profile[0].profileInfo.customerCardInfo.customerCardType === 'cardplus' || digitalData.user.profile[0].profileInfo.customerCardInfo.customerCardType === 'businessplus' " }} {{#uif 'lessThanOrEquals' user.profile.0.profileInfo.customerCardInfo.remainingDays 60 }} {{else}} {{/uif}} {{/xif}} {{/if}} {{else}} Mein Konto {{/if}}
Wir, die telekommunikation-online Gutsch & Co. OHG, beraten bereits seit dem Jahr 2004 zu den Tarifen der Telekom und seit 2007 auch zu congstar. Unser Unternehmen wurde 2002 gegründet und ist im Handelsregister Braunschweig eingetragen (HRA 14027). Seit mehreren Jahren sind wir autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner (Siegel hier prüfen). Lassen Sie sich kostenlos von uns beraten und bestellen Sie unter Nutzung des Telekom Onlinevorteils! Bei Störungen, Rechnungsfragen o.ä. wenden Sie sich hingegen bitte direkt an den Telekom Kundenservice oder nutzen den Telekom Kundenbereich (Kundencenter). Dallas is one of the fastest-growing cities in the United States. From 2010 to 2016, Dallas recorded the highest net domestic migration in the country, in excess of 300,000. Overall, the Dallas–Fort Worth metro area had the second largest population increase among metro areas in the U.S., which recorded a population of 7,233,323 as of July 1, 2016, an increase of 807,000 people since the 2010 census. Located in North Texas, Dallas is the main core of the largest metropolitan area in the South and the largest inland metropolitan area in the United States that lacks any navigable link to the sea.
×